Impressum
Termine Orchester Dorfmusikanten Big-Band Theatergruppe Ausbildung Berichte Veranstaltungen Bilder Geschichte Kontakt
Die nächsten 3 Termine:

16.12.17 | Weihnachtsmarkt
17.12.17 | Weihnachtsliederspielen
17.12.17 | Weihnachtsliederspielen

Aktuelles:
Aktuelles


Wir auf Facebook

Saisonauftakt 2017





Gelungenes Saisonauftaktkonzert

Am Samstag den 29.04.2017 fand das alljährliche Saisonauftaktkonzert des Musikvereins Unterweissach in der Seeguthalle statt, um den Start in die Sommer-Saison zu markieren und einen ersten Einblick zu bieten, was im aktuellen musikalischen Programm enthalten sein wird. Unter dem zunächst sehr übersichtlich wirkenden Motto ?A? präsentierten die Orchester des Musikvereins, allesamt unter der Leitung von Michael Jatzlau, wie vielfältig dieser einzelne, kleine Buchstabe doch sein kann und was sich alles dahinter verstecken kann.

Den Anfang machten wie gewohnt die MVU-Minis, die zeigten, dass auch die Kleinsten Musiker/-innen bereits tolle Musik machen können. Sie führten die Zuhörer musikalisch nach Afrika, wo unter anderem eine abenteuerliche Safari zu den ?Big Five?, aber auch Begegnungen mit Schlangen und Krokodilen auf das Publikum warteten. Nach einer kurzen Umbaupause konnte im Anschluss das Jugendorchester auf der Bühne Platz nehmen, um das Publikum ebenfalls von ihrem Können zu überzeugen. Nach einem Ausflug ins All mit der ?Astro-Overture? von John Kinyon ging es in dem Stück ?Alpine Adventure? von Michael Oare zum Super-G in die Alpen und spätestens bei der Zugabe, dem aktuellen Chart-Hit ?All About That Bass? von Meghan Trainor, konnte man bei einem Blick durch die gut besuchte Seeguthalle sehen, dass auch das Jugendorchester bereits durchaus in der Lage ist, das Publikum mitzureißen.

Wie auch in den vergangenen Jahren konnten auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Nachwuchsmusiker für einen erfolgreichen Abschluss des D1-Lehrganges geehrt werden. Das Musikleistungsabzeichen in Bronze konnte in diesem Jahr verliehen werden an: Alina Stein (Querflöte), Nina Bode (Klarinette), Anja Bode (Klarinette), Larissa Schulz (Saxophon), Moritz Bauer (Saxophon), Johanna Klauda (Trompete), Debora Müller (Trompete) und Lilia Balsacq (Posaune).

Nach einer erneuten, nun etwas längeren Pause nahm dann das Aktiven-Orchester des Musikvereins mit mehr als 50 Musikern auf der Bühne Platz, um den zweiten Teil des Konzertes zu bestreiten. Mit einem bunt gemischten Programm konnte das Orchester unter der Leitung von Michael Jatzlau einmal mehr zeigen, wie vielfältig ein Blasorchester sein kann. Ob es nun ein Marsch ist, wie in diesem Fall der Konzertmarsch ?Arsenal? von Jan van der Roost, ein feuriger Paso Doble wie ?Augusto Alves? von Nuno Osório, bei vor allem die Solisten an den Trompeten im wahrsten Sinne des Wortes zur Höchstform auflaufen konnten, oder eine traditionelle Polka (?Auf der Stelle? von Stefan Kühndorf) ? für die kommende Festles-Saison ist dies ein Ausblick, der Vielfalt und gute Unterhaltung verspricht.

Da ein Verein jedoch nicht nur aus aktiven Musikern bestehen kann, konnte Vorstandssprecher Oliver Fiechtner auch in diesem Jahr wieder eine Ehrung für langjährige passive Mitgliedschaft vornehmen. Wir gratulieren an dieser Stelle noch einmal Günter Sanzenbacher für 30 Jahre fördernde Mitgliedschaft im Verein!

Mit ?Adventure? von Markus Götz entführte das Orchester die Zuschauer wie der Name schon verspricht in eine abenteuerliche Welt, in der von heldenmütigen Kämpfen und romantischen Begegnungen mit einer Prinzessin alles geboten wird. Das folgende Stück ist vermutlich fast Allen bekannt: ?Africa?, der 80er-Jahre Hit der Band ?Toto?, arrangiert von John Staff, erzeugte nicht nur im Zuschauerraum eine ganz besondere Stimmung. Das Ende des Programmes bildete ?A Klezmer Karnival? von Philip Sparke, eine Zusammenstellung verschiedener Klezmer, welche die so typische Mischung aus Fröhlichkeit und Melancholie widerspiegelt und in einem temporeichen und fulminanten Schluss endet. Doch das Orchester des Musikvereins und Dirigent Michael Jatzlau wurden vom Publikum noch nicht in den ? nach so einem gelungenen Abend verdienten ? Feierabend entlassen. Mit dem ?Andulka-Marsch? von Frantisek Kmoch verabschiedete sich das Orchester vom Publikum, bevor es mit der dann endgültig letzten Zugabe des Abends noch ein ganz besonderes Schmankerl zu bieten hatte: Die berühmte ?Annen-Polka? von Johann Strauß (Sohn), die bereits 1852 anlässlich des Geburtstages der damaligen österreichischen Kaiserin komponiert und ihr gewidmet wurde.

Doch ein Konzert des Musikvereins bietet auch über die Musik hinaus alles, was zu einem gelungenen Abend beiträgt. So ist auch an dieser Stelle noch einmal all jenen zu danken, die sowohl bei den Vorbereitungen als auch im Hintergrund mitgewirkt hatten. Stellvertretend sind hier das Deko-/Kreativ-Team, Michael Kurz, der auch in diesem Jahr wieder mit seiner Kamera für tolle Bilder sorgte und das gesamte Küchen- und Bewirtungsteam rund um Heiko Pfauser und Thilo Häuser zu nennen. An Euch und natürlich alle anderen noch einmal VIELEN DANK!