Impressum
Termine Orchester Dorfmusikanten Big-Band Theatergruppe Ausbildung Berichte Veranstaltungen Bilder Geschichte Kontakt
Die nächsten 3 Termine:

24.11.17 | Generalprobe
25.11.17 | Jahreskonzert
10.12.17 | Seniorenweihnachtsfeier

Aktuelles:
Aktuelles


Wir auf Facebook

Hauptversammlung 2014





Rückblick Hauptversammlung 2014

Auch dieses Jahr haben es sich viele Mitglieder und Freunde des Musikvereins nicht nehmen lassen, sich einen umfangreichen Einblick in die vergangene Vereinsarbeit geben zu lassen. Leider doch nicht ganz so viele wie erwartet. Aber das bedeutet wohl, dass die Mitglieder mit der Vereinsarbeit zufrieden waren.

Vorstandssprecher Oliver Fiechtner begrüßte die Anwesenden und ganz besonders Frau Bitzer als Vertretung des verhinderten Bürgermeisters Schölzel sowie die Ehrenmitglieder Erich Gassmann und Wilhelm Stark. Nach der Begrüßung bat er sich zur Totenehrung zu erheben. Im Jahr 2013 mussten wir leider Abschied nehmen von Gustav Arndt, Klaus Bohn, Heinrich Hübner, Helmut Schäfer und Johann Weber. Wir gedenken ihrer Tätigkeit für den Musikverein und werden ihr Andenken stets in guter Erinnerung bewahren.

Anschließend wurde durch die Ressortverantwortlichen ein Einblick in das vergangene Jahr gegeben. Schriftführer und Vorstand Daniel Leibold zeigte das vergangene Jahr in launiger und kurzweiliger Art. Anhand von Bildern der Veranstaltungen, die der Musikverein bestritten hat, lies er das Jahr 2013 Revue passieren. Dass diese nicht nur allen Beteiligten Spaß gemacht haben und auch gut besucht wurden, sondern auch finanziell ein Erfolg waren, bestätigte Kassier und Vorstandssprecher Oliver Fiechtner in seinem Bericht. Er bescheinigte, dass der Verein auf einer sehr soliden Basis steht. Durch ein umsichtiges Haushalten konnten weitere Rücklagen für zukünftige Investitionen geschaffen werden. Diese Rücklagen werden 2014 hauptsächlich für die Instrumentenbeschaffung, die Ausstattung der neuen Aktiven mit Trachten sowie der Jugendausbildung benötigt. Für das gute Ergebnis bedankte er sich auch beim Wirtschaftsteam unter Reinhard Pfauser und Heiko Pfauser, ohne die dieses Ergebnis nicht möglich gewesen wäre. Die gute Kassenführung wurde durch die Kassenprüfer, vertreten durch Herbert Ziegler, bestätigt. Er bescheinigt dem Kassenteam „eine einwandfreie Kassenführung mit keinerlei Unregelmäßigkeiten“.

Die erfolgreiche Jugendarbeit durch Jugendleiterin Simone Gerstle und musikalischem Leiter Michael Jatzlau bestätigte sich auch im Jahr 2013. Die Mitgliederzahlen im Jugendorchester, bei den Minis und der Bläserklasse sind stabil und konnten in einem gesunden Rahmen ausgebaut werden. Zurzeit befinden sich 74 Mädchen und Jungen in der Ausbildung. Diese Zahlen können sich sehen lassen und suchen ihresgleichen im Kreisverband. Auch die Kooperation mit der Grundschule Unterweissach ist mittlerweile ein fester Bestandteil der Jugendarbeit. So konnte mit Thilo Häuser letztes Jahr das erste „Bläserklassenkind“ zu den Aktiven hinzustoßen. Besonders erwähnte Michael Jatzlau die gute Zusammenarbeit mit der Leiterin der Grundschule Unterweissach Frau Stach. Die hohe und stetig steigende Zahl der Auszubildenden im Verein bestätigt die gute Arbeit von Michael Jatzlau und Simone Gerstle und zeigt das große Vertrauen, das in deren Arbeit gelegt wird.

In seinem Bericht bestätigte Dirigent Michael Jatzlau die positive musikalische Entwicklung. Die Kinder und Jugendlichen spielen auf einem sehr hohen Niveau. Ebenso sind die Orchester sehr ausgewogen besetzt, was bei Jugendorchestern oft nicht üblich ist. Dies spiegelt sich auch an der Literatur, die gespielt werden kann wieder, so spielt die Jugendkapelle teilweise schon Literatur die auch im Aktiven Orchester gespielt wird. Höhepunkt im letzten Jahr waren im Jugendbereich die zwei toll besetzten Konzerte des Vereines. Auch beim Aktiven-Orchester konnte er über eine ebenfalls sehr positive Entwicklung berichten. Die vergangenen zwei Konzerte entsprachen voll und ganz seinen Erwartungen. Auch hier kann er mit einem breit aufgestellten Orchester mit über 60 Musikern arbeiten. Dies lässt eine sehr vielschichtige Literaturauswahl und Besetzung zu. Auch die Musikverein Big-Band lebt, so eröffnete diese zum Beispiel das letzte Tälestreff. Bei so viel lobenden Worten ist es nicht verwunderlich, dass Michael Jatzlau sich beim Musikverein Unterweissach zuhause fühlt und 2013 sein 10jähriges Jubiläum bei uns feiern konnte.

Klaus Payer lobte die gute Arbeit der Vorstandschaft und des Ausschusses und beantragte deshalb ihre Entlastung. Diese wurde auch von den anwesenden Mitgliedern einstimmig erteilt.

Von Seiten der Gemeinde ließ es sich die Stellvertretung des Bürgermeisters Frau Bitzer nicht nehmen, einen großen Dank an den Verein und die Verantwortlichen auszusprechen. Der kulturelle Beitrag, den der Musikverein im Gemeindegeschehen leistet, ist nicht mehr wegzudenken. Der Verein sei immer bereit seinen Beitrag zu leisten und ist immer bereit, auch kurzfristig, musikalisch einzuspringen. Mit Stolz wird auch die sehr engagierte und umsichtige Jugendarbeit in der Gemeinde beobachtet. Hier wird den Kindern und Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung angeboten. Deshalb bat Sie auch die Versammlung, die Vereinsleitung für Ihre ausgezeichnete Arbeit zu entlasten. Diese wurde dann auch einstimmig bestätigt.

Vorstandssprecher Oliver Fiechtner zog für das Jahr 2013 Resümee. Auch im letzten Jahr hat sich der Verein gut weiterentwickelt. Das musikalische Gespür unseres musikalischen Leiters Michael Jatzlau betätigte sich in zwei erfolgreichen Konzerten mit viel Zuspruch der Gäste. Auch wurde die „Lücke“ Klaus Payer gut geschlossen, trotz einiger besorgter Stimmen im Verein lief der Motor des Musikverein ohne zu stottern weiter. Es wurde immer ein guter Konsens gefunden und das Ressort-Prinzip hat sich bestätigt und soll weiter ausgebaut werden. Des Weiteren betonte er die Vielfältigkeit des Musikvereins, so dass sich die Freunde der verschiedensten Musikrichtungen hier heimisch fühlen können.

Auch dieses Jahr konnten wieder einige Ehrungen vorgenommen werden. Für 10 Jahre aktives Musizieren wurde Werner Lack ausgezeichnet. Eigentlich ist er schon ein „alter“ Hase, denn er ist schon seit 30 Jahren Mitglied im Verein, hatte sich aber erst spät für das Musizieren am Instrument entschieden. Auf stolze 20 Jahre aktive Tätigkeit konnten die Aktiven Andreas Erb, Matthias Erb sowie Tobias Huber zurückblicken.

Außerhalb des normalen Wahlturnus stand dieses Jahr die Wahl des Kassenprüfers an. Volker Kleeh stand für das Amt das er seit 2001 innehatte, leider nicht mehr zur Verfügung. Er prüfte in seiner Funktion stets kritisch und sorgfältig die Kassengeschäfte des Vereins. Lieber Volker, vielen Dank für deine geleistete Arbeit! Als neuer Kassenprüfer konnte Hans Bohn gewonnen werden.

Der Punkt Satzungsänderung entfiel komplett. Man hatte sich kurzfristig geeinigt die Satzung nicht nur anzupassen, sondern grundlegend zu überarbeiten und an die neuen Anforderungen anzupassen. Diese wird bei der nächsten Hauptversammlung zur Abstimmung vorgelegt werden.

Nach dieser Abweichung ging es wieder fast in gewohnten Bahnen weiter. Wie immer war jemand aus der Pfauser Familie verlässlichster Probebesucher. Nur diesmal nicht Reinhard mit viermaligen Fehlen sondern Brigitte mit nur zweimaliger Abwesenheit. Ebenfalls vier Mal gefehlt hat Daniel Leibold gefolgt von Karin Häußer die sechs Mal nicht da war. Eine beeindruckende Leistung bei 60 Terminen, die es 2013 zu bestreiten gab.

Das interessante Jahresprogramm 2014 wurde durch Patrick Stark vorgestellt. Es enthält wieder zahlreiche Highlights. Begonnen hatte das Jahr mit der Skiausfahrt nach Fontanella und dem Musikerfasching.
Weitere Termine 2014 sind:

05. und 06. April Theaterwochenende in der Gemeindehalle
26. April Saisonauftakt in der Seeguthalle
29. Mai Himmelfahrtsfest in der Löwenscheuer in Heutensbach
20. Juni Sonnwendfeier bei der Forche
13.und 14. September Weissacher Weindorf rund ums Rathaus Unterweissach
29. November Jahreskonzert in der Seeguthalle

Zum Abschluss verabschiedete Vorstandssprecher Oliver Fiechtner die Anwesenden und beendete die Hauptversammlung 2014.